Stories von Franchisenehmern

Mein Leben hat sich verändert …

 

Benjamin Dasch, Franchisenehmer, Bodystreet

Benjamin Dasch

„Elektromuskelstimulation ist die Revolution im Fitnessbereich und bietet Chancen wie kaum ein anderes Segment. Auch als Branchenfremder – ich bin Betriebswirt – kann man davon profitieren: Mit dem Franchisekonzept des Mark­t­führers Bodystreet habe ich mir bereits sieben erfolgreiche Studios aufgebaut.“

Michael Betzien, Franchisenehmer, McDonald´s

Michael Betzien

„Vor meinem Start bei McDonald´s war ich knapp 10 Jahre in einer internationalen Unternehmensberatung tätig. Die insgesamt sehr attraktive Kombination eines derart starken Systems mit unternehmerischer Selbständigkeit hat mich dabei sehr gereizt und diesen Schritt gehen lassen. So konnte ich auch in den letzten drei Jahren mit McDonald’s wachsen und betreibe heute 7 Restaurants in Stuttgart und Filderstadt.“

Julia Zimmermann, Franchisenehmerin, Town & Country Haus

Julia Zimmermann

„Ich bin nicht nur Traumerfüllerin für meine Kunden - Ich kann meine Zeit selbst einteilen, bin flexibel und kann meine wirtschaftliche Freiheit genießen."

Tim Romotzki, Franchisenehmer, Pizza Hut

Tim Romotzki

„Schon seit ich denken kann ist Pizza Hut ein wichtiger Teil meines Lebens. Egal ob für meine eigenen Geburtstagsfeiern oder als Nebenjob im Studium - die Marke und das Arbeitsumfeld haben mich schon immer begeistert und tun es bis heute, weshalb ich mich im Sommer diesen Jahres dazu entschlossen habe, meine Karriere im Bereich HR aufzugeben und als Franchisenehmer bei Pizza Hut zu starten.“

Sandra Riefler, Franchisenehmerin, Weinstock Academy

Sandra Riefler

"Instant Change hat mein Leben, sowie das Leben meiner Kunden nachhaltig verändert. Die Ergebnisse sind kaum in Worte zu fassen. Diese Methode muss einfach jeder kennen lernen."

Marina Krauss, Franchisenehmerin, Confiserie Leonidas

Marina Krauss

„Wir freuen uns, mit Leonidas ein ertragsstarkes Konzept gefunden zu haben, das sowohl unsere Kunden als auch unseren Vermieter überzeugt hat. Die erste Filiale, die in Deutschland an einem Bahnhof aufgemacht hat, erfreut in unmittelbarer Nähe des Kölner Doms sowohl einheimische Kunden als auch die vielen Besucher aus dem Ausland. Die Tatsache, dass Leonidas frische Qualitätsschokolade außerhalb Belgiens verkauft, wird von unseren Kunden sehr geschätzt. Auch die ergänzenden Produkte erweisen sich als wichtiger Verkehrsträger, der sich deutlich positiv auf unser Absatzvolumen auswirkt.“